Schlagwort: Yoga-Meditation


  • Yoga-Kurse

    Zu meinen Yogakursen in Bad Krozingen können Sie sich über die VHS Südlicher Breisgau anmelden.

    Derzeit Kurse zu folgenden Themen vorgesehen:

    • Yoga
    • Yoga-Meditation
    • Der Yoga der Upanischaden (Sommerkurs im August 2024)
    • Focusing Yoga (2 Abende im Januar 2025)

    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich die Yoga-Kurse keine Wellness-, Fitness- oder Entspannungs-Kurse sind.
    Es geht mir nicht einmal um die körperliche Gesundheit, obwohl die Kurse aus organisatorischen Gründen als „Gesundheitskurse“ gelten.
    Natürlich wirken sich die Körperübungen des Yoga sich günstig auf den Rücken, die Flexibilität der Muskulatur und Gelenke und die Stabilität des Nervensystems aus.
    Doch das sind nur (willkommene) Nebenwirkungen von Yoga.

    „Eine Yoga-Übung ist nur dann eine Yoga-Übung,
    wenn sie sich auf die Ziele des Yoga ausrichtet
    und wenn sie von Bedeutung für unser eigenes Leben ist.
    Sonst ist es keine Yoga-Übung“,

    sagt Swami Venkatesananda. Deshalb geht es uns immer darum, zu erfahren, was die Yoga-Philosophie ganz praktisch für unser gewöhnliches Leben bedeutet.

    Entsprechend sind alle unsere Übungen auf Selbsterfahrung ausgerichtet.
    Das Ziel ist innere Offenheit, Befreiung; nicht „gut sein“, „machen“, „können“, „wissen“.

    Ich schreibe dies hier so ausführlich, weil ich Gelegenheit hatte, zu beobachten, welchen massiven Widerstand es bei Übenden geben kann, die sich unter Yoga etwas anderes vorstellen.1

    Nach über 20 Jahren des Unterrichtens, zum Teil als Lehrausbilderin und Prüferin für die Yoga-Lehrausbildung, kann ich gut verstehen, dass der Widerstand aus Unsicherheit und Angst rührt. Die gute Nachricht ist, dass Yoga darauf angelegt ist, genau diese Unsicherheit aufzulösen.

    Dann wird Yoga auch im Alltag wirksam, wo wir dies ja noch intensiver spüren als im Yogaunterricht. ; )

    Das ist, warum und wozu ich Yoga mit Begeisterung unterrichte.

    Hanuman, der göttliche Sohn des Windes / des Geistes, bringt das heilende Mittel (Deckenmalerei im Tempel von Rameshvaram, Südindien)
    1. Dieser Vorstellung liegt häufig das Missverständnis zugrunde, „Hatha-Yoga“ seien „die Körperübungen des Yoga“ ohne den Zusammenhang zu den anderen Yoga-Wegen zu sehen, den die Hatha-Yoga-Schriften klar herausstellen. Viele „Hatha-Yoga“-Lehrenden haben diese Schriften nicht studiert und können nicht erklären, was der Zusammenhang zwischen den Körperübungen und den anderen Aspekten von Yoga ist. ↩︎